DEUTSCHLAND

 
Wir unterstützen kleine und mittlere Unternehmen mit europäischem und internationalem Fokus.

EU-Geschäftsnachrichten

Ausgaben: 12.06.2019 und 19.06.2019

An dieser Stelle informieren wir Sie wöchentlich über Geschäftsnachrichten aus dem Enterprise Europe Network der EU-Kommission.

Sie lesen dann jeweils die Nachrichten der aktuellen und der Vor-Woche.

Veranstaltungen

19.06.2019 - „Blue Bioeconomy Forum" – 25. Juni, Brüssel (BE)

Bei dieser eintägigen Veranstaltung werden die Teilnehmer über die Entwicklung der „blauen Bioökonomie“ informiert und haben die Möglichkeit, das Thema mit EU-Kommissar Karmenu Vella zu diskutieren. Mehr Informationen

19.06.2019 - Webinar: Wie können europäische KMU in China, Südostasien und Lateinamerika den Vorteil des Patentkooperationsvertrags (PCT) nutzen – 28. Juni, 10:00 Uhr (MEZ)

Nehmen Sie an diesem Webinar über PCT teil, um mehr über die Vor- und Nachteile des PCT zu erfahren. Experten des Internationale Privatrechts (IPR) geben den Teilnehmern Tipps und Empfehlungen, wie sie den PCT zur Verwaltung des Patentportfolios ihres Unternehmens in Entwicklungsländern nutzen können. Zur Anmeldung

12.06.2019 - Horizon 2020 Energie-Infotage – 25. – 27. Juni, Brüssel (BE)

Die Infotage werden die Finanzierungsmöglichkeiten für Forschungs-, Innovations- und Markteinführungsprojekte zu sauberer Energie präsentieren. Die Veranstaltung wird potenziellen Antragstellern bei der Ausarbeitung erfolgreicher Vorschläge für die Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen für Horizon 2020 für das Jahr 2020 helfen. Zur Anmeldung

12.06.2019 - Geschäftsreise nach Japan zu Eisenbahntechnologien und –diensten – 26. – 29. November

Europäische Eisenbahnunternehmen sind eingeladen, sich für diese Geschäftsmission zu bewerben und sich auf der Mass-Trans Innovation Expo zu präsentieren. Bewerbungen sind bis zum 19. Juli möglich. Zur Webseite

Förderinformationen

19.06.2019 - Die EU unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Midcaps auf den Färöern und Grönland

BankNordik P/F hat mit dem Europäischen Investitionsfonds (EIF) eine Vereinbarung getroffen, die es BankNordik ermöglichen wird, bis zu 300 Mio. DKK an neuen Darlehen zu günstigeren Konditionen für lokale KMU und kleine Midcaps zu vergeben. Die Garantie führt auch zu einem besseren Finanzierungssatz für den Kreditnehmer. Lesen Sie mehr

19.06.2019 - EIF und aws verlängern Garantievereinbarung zur Bereitstellung zusätzlicher Mittel für KMU in Österreich

Mehr als 2.000 kleine Unternehmen werden dank eines in der vergangenen Woche zwischen dem Europäischen Investitionsfonds und der Österreichischen Förderbank Austria Wirtschaftsservice (aws) unterzeichneten Abkommens von neuen Darlehen profitieren. Im Rahmen der Vereinbarung bietet aws Garantien, die durch EU-Rückbürgschaften abgesichert sind, für Bankkredite (einschließlich Betriebsmittelkredite) sowie für Leasing- und andere Fremdfinanzierungen. Die Vereinbarung sieht eine zusätzliche Finanzierung von mehr als 160 Mio. EUR zu günstigen Konditionen für über 2.000 KMU in Österreich vor. Zum Artikel

12.06.2019 - Die EIB-Gruppe und HSBC France unterzeichnen zwei Partnerschaftsvereinbarungen, um die Finanzierung von französischen KMU und Midcaps zu erhöhen

Die erste Vereinbarung betrifft eine Kreditlinie von 250 Mio. EUR, die die EIB der HSBC France gewährt hat und die es der HSBC France ermöglichen wird, KMU und Midcaps bis zu 500 Mio. EUR zu Vorzugskonditionen zu gewähren. Dieses Gesamtpaket wird speziell zur Finanzierung von "grünen" Projekten eingesetzt. Die zweite Vereinbarung ist eine Finanzgarantie des Europäischen Investitionsfonds (EIF) in Höhe von 200 Mio. EUR. Die Bürgschaft deckt 50 % der von HSBC France gewährten Darlehensbeträge ab. Diese wird dadurch in der Lage sein, einen Gesamtbetrag von 400 Mio. EUR für innovative kleine Unternehmen bereitzustellen. Mehr Informtionen

EU-Politik

19.06.2019 - Ein Fortschritt für EU-Unternehmen, die online verkaufen

In der vergangenen Woche verabschiedete der Europäische Rat neue Regeln zur Verbesserung der Transparenz und Fairness für Unternehmen, einschließlich KMU, die Online-Plattformen nutzen, um ihre Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen. Zum Öffnen des pdf-Dokuments auf dieser Webseite hier den Link „A step forward for EU business selling online“ anklicken.

12.06.2019 - Neue EU-Vorschriften über Aktionärsrechte und Transparenz treten in Kraft

In dieser Woche wird die überarbeitete Aktionärsrechterichtlinie in Kraft treten. Sie fördert eine verantwortungsvollere Kapitalbeteiligung und behebt die Mängel der Corporate Governance, die zur Finanzkrise beigetragen haben. Die neuen Regeln enthalten auch Genehmigungs- und Offenlegungspflichten für wesentliche Transaktionen mit nahestehenden Personen (in der Regel zwischen der Gesellschaft und ihrem Direktor oder einem Mehrheitsaktionär). Letztendlich werden die neuen Regeln es den Aktionären mit Wohnsitz in einem anderen EU-Land (als dem Land, in dem die Gesellschaft ihren Sitz hat) erleichtern, an den Hauptversammlungen dieser Gesellschaften teilzunehmen und abzustimmen. Zu den Regularien

12.06.2019 - Güterverkehr: Durch die Digitalisierung wird der Verkehrssektor bis zu 102 Millionen Arbeitsstunden pro Jahr einsparen

In der vergangenen Woche einigten sich die Verkehrsminister aller EU-Länder auf eine allgemeine Ausrichtung zu dem Vorschlag über elektronische Informationen zum Güterverkehr. Durch dieses Abkommen wird der Verkehrssektor von weniger Verwaltungsaufwand und einfacheren digitalen Informationsflüssen profitieren. Mit der Verordnung wird ein harmonisiertes, berechenbares und vertrauenswürdiges Umfeld für die elektronische Kommunikation zwischen den Güterverkehrsunternehmen und den zuständigen Behörden geschaffen.

Aufrufe / Umfragen / Konsultationen

19.06.2019 - Informationen zu Rohstoffen in der EU

Wie ist der Stand des Wissens über brennstofffreie, nicht landwirtschaftliche Rohstoffe in der EU? Erfahren Sie mehr über die spezielle Online-Plattform, die Informationen und Daten aus regionalen, nationalen und EU-Quellen zusammenführt. Zur Übersicht

12.06.2019 - Watch List der EU für Piraterie

DYK, die Watch List der Europäischen Kommission für Nachahmung und Piraterie nennt Orte außerhalb der EU mit schädlichen Aktivitäten. Darunter sind Websites mit urheberrechtlich geschützten Inhalten, E-Commerce-Plattformen, Online-Apotheken und physische Marktplätze. Zum Öffnen des pdf-Dokuments auf dieser Webseite den unteren Link „European Commission Counterfeit & Piracy Watch List“ anklicken.