DEUTSCHLAND

 
Wir unterstützen kleine und mittlere Unternehmen mit europäischem und internationalem Fokus.


Der Binnenmarkt ist eine der wichtigsten Errungenschaften der EU. Er vereinfacht die Freizügigkeit des Personen-, Kapital-, Waren- und Dienstleistungsverkehrs und sichert damit die Geschäftstätigkeit und letztlich auch den Wohlstand in Europa. Der Binnenmarkt hat besonders kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) das Leben leichter gemacht, die Preise für die Verbraucher gesenkt, den Wettbewerb gestärkt und auch neue Arbeitsplätze geschaffen. Das macht auch die EU attraktiver. KMU können viele Vorteile im Binnenmarkt finden - aber nur, wenn sie wissen, wo sie suchen müssen.

Die Kampagne "EU Open for Business" richtet sich an Unternehmer*innen in der EU und Menschen, die sich für die Gründung eines Unternehmens in der EU interessieren. Sie soll zeigen, mit welchen Förder- und Serviceangeboten die Europäische Kommission europäische KMU unterstützt.
 

Welche Informationen oder Unterstützung KMU in Fragen der Finanzierung von Geschäften im EU-Binnenmarkt oder grenzüberschreitende Geschäfte Sie nutzen können:

  • Kostenfreie Unterstützungsangebote des Enterprise Europe Network in den Themenbereichen Innovation und Internationalisierung.
     
  • Hilfestellung in Fragen von Marken- und Schutzrechten oder Patenten finden Sie über die Anlaufstellen des IPR-Helpdesk.
     
  • Die Internetplattform SOLVIT bietet Unterstützung bei der fehlerhaften Anwendung von EU-Gesetzen im Binnenmarkt.
     
  • Gründer*innen steht das Förderprogramm Erasmus für junge Unternehmer zur Verfügung.
     
  • Das Internetportal Your Europe Business bietet umfangreiche Informationen zu den Möglichkeiten des Europäischen Binnenmarktes.


Im Rahmen der EUOpen4Business-Kampagne können sich Organisationen gezielt informieren, die kleine und mittlere Unternehmen zu Fragen der o.g. Themenschwerpunkte beraten, begleiten und unterstützen. In diesem Jahr werden neben einer Werbekampagne in Deutschland vier regionale Veranstaltungen angeboten.

Infoday am 18.05.2019 in BERLIN

Infoday am 18.06.2019 in LÜBECK

Infoday am 12.09.2019 in DÜSSELDORF

Infoday am 16.10.2019 in STUTTGART


Webseite: https://www.euopen4business.eu

 

Download des Infoflyers:  
  Flyer EUOpen4Business (.pdf)



Kontakt für EUOpen4Business in der Region Nord:

Jenny Dümon
WTSH – Wirtschaftsförderung und Technologietransfer
Schleswig-Holstein GmbH
Telefon: 0431 / 66 66 6-8 62
www.wtsh.de
E-Mail: een@wtsh.de

 

             Kontakt für EUOpen4Business in der Region Ost:

Sylvia Vogel
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Telefon: +49 30 46302-195
www.berlin-partner.de
E-Mail: EU-Beratung@berlin-partner.de
 
     



Kontakt für EUOpen4Business in der Region West:

Verena Würsig
NRW.BANK
EU- und Außenwirtschaftsförderung
Telefon: 0211 /  91741-4000
www.nrweuropa.de
E-Mail: EUOpen4Business@nrweuropa.de

 

 

 

 

 

    

Kontakt für EUOpen4Business in der Region Süd:

Sigrun Taschner-Tangemann
Handwerk International Baden-Württemberg
Enterprise Europe Network Baden-Württemberg
Telefon: 0711 / 1657-302
www.handwerk-international.de
E-Mail: info@handwerk-international.de
 

Friedhelm Forge
IHK für München und Oberbayern
Enterprise Europe Network Bayern
Telefon: 089 / 5116-1676
E-Mail: een@muenchen.ihk.de

 

Kontakt allgemein:
euopen4business@een-deutschland.de

Link zur Webseite der Kampagne: http://www.euopen4business.eu/


Alle regionalen Partner des #EEN_Deutschland finden Sie unter: Regionale Kontakte / Regional Contact points